Versöhnung

 
 
 

Wir versuchen Jesus Christus nachzufolgen, uns an ihm zu orientieren. Aber es gelingt nicht immer, dass wir unserem christlichen Anspruch gerecht werden. Gott weiss um unser Bemühen und um unser Scheitern. In seiner Liebe schenkt er uns im Sakrament der Versöhnung die Vergebung unseres Versagens und die Möglichkeit, neu anzufangen und so auch inneres Wachstum zu ermöglichen.

 

Wir kennen zwei sakramentale Formen der göttlichen Vergebung: Das Versöhnungsgespräch (Beichte) und die Versöhnungsfeier. Die Gelegenheit zum persönlichen Versöhnungsgespräch besteht jeden Samstag um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche und nach telefonischer Absprache mit dem Priester. Versöhnungsfeiern mit der Gemeinde finden vor Ostern und Weihnachten statt.

Die Kinder der 4. Klasse werden im Rahmen des Religionsunterrichts altersgerecht auf das Sakrament der Versöhnung vorbereitet. In Absprache mit den Eltern wählen die Kinder eine Begleitperson, welche sie auf dem Versöhnungsweg begleitet. Den Abschluss des Versöhnugsweges bildet der Gottesdienst mit der sakramentalen Lossprechung.